Die Corona-Krise bringt es mit sich, dass auch die Besuche in Altenpflegeheimen nicht mehr möglich sind. Auch das St. Annaheim ist davon betroffen. Spontane Kontakte und Gespräche, die sonst durch die Besucher entstehen, sind dadurch leider nicht möglich. Deshalb wollen wir den Bewohnern zeigen:
„Ihr gehört zu uns. Wir lassen euch nicht allein.“


Wie kann man sich beteiligen?
Wir laden alle Gemeindemitglieder dazu ein, Karten mit allgemeinen Grüßen an die Bewohner zu schicken. Große und kleine Kreative können auch etwas malen oder basteln. Das Gebastelte sollte bitte nur so groß sein, dass es im Briefumschlag (max. A4) per Post ins Annaheim kommt oder dort in den Briefkasten eingeworfen werden kann. Diese Karten, Bilder oder das Gebastelte werden dann vorgelesen und für die Bewohner des Hauses zum Anschauen aufgehängt.


Die Karten können an folgende Adresse geschrieben werden:
St. Annaheim
Parkstraße 37
09456 Annaberg-Buchholz

Ein herzliches Dankeschön schon jetzt an alle, die mitmachen. Bleibt/bleiben Sie behütet und gesund!


Herzliche Grüße
Pfarrer Schumann und Manuela Gundermann

erzkatholisch h32

 

termine Gemeindebrief
für Marienberg (Juli 2020)